EU Ecolabel – Europäisches Umweltzeichen

Das Capri – Grenzüberschreitend umweltfreundlich seit 2014

Better for you, better for the environment. This accomodation has been awarded the EU Ecolabel.In Wien gibt’s nur sieben Hotels, die das Europäische Umweltzeichen – das EU Ecolabel – tragen dürfen. Seit 2014 sind wir eines davon!
Das Zeichen kennzeichnet Produkte und Dienstleistungen, die geringere Umweltauswirkungen aufweisen als vergleichbare. Das betrifft alle Bereiche: die Qualität der Luft, des Wassers und des Bodens, die Abfallproduktion, den Ressourcen- und Energieverbrauch, die Lärmbelastung bis hin zum Schutz der biologischen Vielfalt.

Wir haben uns 2014 zum ersten Mal dem anspruchsvollen Kriterienkatalog des „Lebenszyklus-Ansatzes“ erfolgreich gestellt. 2019 haben wir den Prozess erneut durchlaufen und freuen uns, weiterhin mit dem EU Ecolabel zertifiziert zu sein.EU Ecolabel für Das Capri: Entwicklung 2014-2019

 

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir uns innerhalb von nur 5 Jahren bei der Beurteilung bereits deutlich steigern konnten. 2014 haben wir mit 24 von 20 erforderlichen Punkten das Minimum bereits deutlich übertroffen. 2019 konnten wir die Mindestanforderungen für die Vergabe mit 135 % übererfüllen!

Ein Label, viele Kriterien

Das EU Ecolabel berücksichtigt den ganzen Lebenszyklus eines Produkts bzw. einer Dienstleistung. Betrachtet werden dabei die Auswirkungen auf die Umwelt beim Gebrauch, der Herstellung und der Entsorgung. Nur Betriebe, die mit ihrem Angebot den strengen Kriterien des „Lebenszyklus-Ansatzes“ standhalten, dürfen sich mit der „Euroblume“ schmücken.

Die Kriterien für Tourismusbetriebe teilen sich in 5 Kategorien:

  1. Allgemeine Verwaltung
    Hier steht für uns die Kommunikation mit unseren Gästen und Mitarbeiter/innen im Vordergrund. Wir bemühen uns, unsere Gäste über unsere Umweltschutz-Maßnahmen gut zu informieren und ersuchen auch um ihre aktive Mithilfe, zum Beispiel durch das mehrmalige Verwenden von Handtüchern. Rückmeldungen und Anregungen nehmen wir gerne an. Ein nachhaltiger Betrieb wäre ohne den Einsatz unserer Mitarbeiter/innen unmöglich. Um ihr Engagement zu unterstützen, bieten wir Informationen und Schulungen zum Thema Nachhaltigkeit an.
  2. Energie
    Unser Haus ist komplett wärmegedämmt. Unsere innovative Luft-Luft-Wärmepumpe heizt, kühlt und bereitet das Warmwasser auf. Die Temperatur wird in den öffentlichen Räumen getrennt gesteuert; die Gäste können die Raumtemperatur in einem bestimmten Bereich selbst regeln, wobei ein Sollwert von 22° C voreingestellt ist. Grundsätzlich gehen wir mit Energie sparsam um. Dafür setzen wir auf LED-Beleuchtung, Energiesparschalter und energiesparende Modelle bei allen Elektrogeräten im Haus. 100 % des im Das Capri verwendeten Stroms kommen aus europäischer Wasserkraft.
  3. Wasser
    All unsere Zimmer besitzen wassersparende Armaturen und Toilettenspülungen. Unsere Luft-Luft-Wärmepumpe kommt ganz ohne Wasser – dem zentralen Kühl- und Heizelement in herkömmlichen Systemen – aus!
  4. Abfall und Abwasser
    Mülltrennung ist selbstverständlich, Müllvermeidung der nächste Schritt: Hier machen wir ständig Fortschritte, besonders der Lebensmittelbereich hat Potenzial. So gibt es an unserem Frühstücksbuffet keine Portionspackungen (Ausnahme: Diät-/Diabetikerprodukte). 80 % unseres Getränkeangebots kommt in Pfand- oder Mehrwegbehältern.
  5. Sonstiges
    Darunter fallen weitere ökologische und soziale Maßnahmen, zum Beispiel:
    » Nichtraucherschutz (im ganzen Haus gilt strenges Rauchverbot),
    » Lebensmittel aus lokaler Produktion (machen bei uns 85 % aus) und
    » die Förderung umweltfreundlicher Verkehrsmittel (hervorragende Anbindung an den öffentlichen Verkehr, Öko-Taxis für unsere Gäste).

Über das Europäische Umweltzeichen – EU Ecolabel

EU Ecolabel, www.ecolabel.eu
Das EU Ecolabel wurde 1992 zur grenzüberschreitenden, einheitlichen Kennzeichnung für umweltfreundliche Produkte eingerichtet. Seit dem Jahr 2000 können sich auch Tourismusbetriebe zertifizieren lassen. Es kann für Produkte und Dienstleistungen in allen EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen eingesetzt werden.

Die Kriterien werden von den EU-Staaten gemeinsam mit der Europäischen Kommission erarbeitet und regelmäßig überarbeitet. Dafür ist in Österreich das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus zuständig. Die Zertifizierung ist freiwillig. In Europa sind mehr als 40.000 Produkte und Dienstleistungen mit einem EU Ecolabel erhältlich.

Wegen des markanten Logos trägt das EU Ecolabel den Beinamen „Euroblume“.

http://ec.europa.eu/environment/ecolabel