Wiener Küche

Weltweite Küche in Wien

Suppe

Die Wiener sind stolz auf ihre Küche. Zu Recht, ist sie doch die einzige weltweit, die nach einer Stadt benannt ist. Wien war über Jahrhunderte das Zentrum eines riesigen Imperiums. Menschen aus allen Teilen der Monarchie strömten in die Donaumetropole und brachten ihre Kultur mit. In Wien vermischten sich diese böhmischen (Mehlspeisen), ungarischen (Gulasch) und südeuropäischen (Schnitzel) Einflüsse und machten die Wiener Küche zu dem, was sie auch heute noch ist: einfach (und) genial. Die Rezepte sind, was Zutaten und Zubereitung betrifft, schlicht gehalten. Gerade das macht sie zur Übungssache. Mütter und Omas sind daher für viele Wienerinnen und Wiener tatsächlich die besten Köchinnen.

In Wien sind die Küchen aus rund 15 Ländern tatsächlich zu einem neuen Ganzen verschmolzen.Der Wiener Journalist Christian Grünwald über den Reiz der Wiener Küche.

Traditionelle Küche

Die Beisln ums Eck und die vielen gutbürgerlichen Wirtshäuser können Mamas Wiener Küche erfreulicherweise dann aber doch das Wasser reichen. Vor allem wenn’s ums Backhendl, ein in Ei-Brösel-Panier gebackenes Huhn, geht: Es ist ein wahrhaftes Wiener Original, wurde im Biedermeier (1815–1848) kreiert und hat bei der Zubereitung seine Tücken. Der absolute Bestseller unter den Wiener Spezialitäten ist und bleibt das Wiener Schnitzel. Goldgelb gebacken und getupft kommt es perfekt garniert mit einer Zitronenscheibe auf den Tisch: das Wiener (Kalbs-)Schnitzel. Die obligatorische Pflichtbeilage ist der Erdäpfelsalat.

Restaurant

Tischdeko

Sauce

Ja, und dann ist da natürlich noch die berühmte Rindfleischküche. In Wien wird Rindfleisch gekocht. Was für Nichtösterreicher oft unkulinarisch klingt, ist tatsächlich ein absolut himmlischer Genuss! In der Suppe serviert, ist der Tafelspitz unendlich zart im Geschmack und zerfällt butterweich am Gaumen. Hmmmm. Kommen dann noch Apfel- und Semmelkren, Spinat, Schnittlauchsoße und Erdäpfelgröstel dazu, ist die Wiener Küchenwelt perfekt. Schauen Sie einfach beim Plachutta vorbei und holen Sie sich ihr Stück vom Wiener Küchenhimmel.

Text: Manuela Graf-Staudinger, Fotos: Christine Wurnig